<noscript>
</noscript>

Biologische Kläranlagen

  • Zertifikate
  • Zertifikate
  • Zertifikate
  • Zertifikate

Kontakt

Telefon:

0395 769680

Telefax:

0395 7696818

E-Mail:

info@lankow.de

Geschichte

Hermann Hose
Firmensitz in Anklam

Vom Wunsch des Großvaters

Bereits in den 60er Jahren begeisterte Großvater Hermann Hose seinen Enkel, den späteren Gründer Klaus-Dietrich Friedrich Karl Lankow, als Nachfolger für sein Tiefbauunternehmen „Hermann Hose KG“, das er Anfang der 30er Jahre gründete. Als der Vertrag für die Übernahme an seinen Enkel 1972 bereits in der Tasche war, schlägt die sozialistische Planwirtschaft zu. Die Folge ist die Enteignung des Großvaters und die Überführung des Betriebs in einem Volkseigenen Betrieb (VEB).


Nach seinem Studium und der Tätigkeit als Bauleiter im VEB Wasser- und Abwasserbehandlung Neubrandenburg gründete Klaus-Dietrich Lankow am 1. Juni 1990 das Unternehmen K.-Dietrich Lankow Tief- und Rohrleitungsbau als Einzelunternehmen. Bereits nach einem Monat wurden die ersten 3 Mitarbeiter eingestellt. Der erste Großauftrag ließ auch nicht lange auf sich warten und so entstand zwischen 1991 und 1993 ein Abwassersystem, welches dafür sorgte, dass der Tollensesee nicht mehr mit Schadstoffen aus Haushalt und Landwirtschaft belastet wird. Notwendige Unterstützung erhielt das junge Unternehmen vom Rohrleitungsbauverband (rbv) und dem Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW).

H. Hose Ende der 30er
Baustelle Anklam
Arbeiter an der Lorenbahn

Am 3. März 1993 liegt das erste Zertifikat für den Bereich der Verlegung von Trinkwasserleitungen vor und nach 2 Jahren erfolgreicher Tätigkeit ist die Mitarbeiterzahl auf 15 Mitarbeiter gestiegen. Auch Hildegard Lankow, Ehefrau von Klaus-Dietrich Lankow, tritt dem Unternehmen bei und ist ab diesen Zeitpunkt wichtige Stütze in der Verwaltung. Der erste Auszubildende beginnt 1994 seine Lehrzeit im Unternehmen.

K.-Dietrich Lankow
Björn Lankow

Am 1. August 2003 steigt auch Sohn Björn Lankow in das Unternehmen ein und wird am 30. September 2004 Geschäftsführer des neu gegründeten Unternehmens Lankow Anlagenbau GmbH. Es folgte die Übernahme von BIOS Biologische Systeme Kläranlagentechnik, die als dritte Firma in der Unternehmensgruppe den Bereich Kläranlagen abdeckt.


Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Tief- und Rohrleitungsbau im Jahre 2010 übernahm Björn Lankow auch dessen Geschäftsführung. Klaus-Dietrich Lankow arbeitet weiterhin mit seiner Frau im Familienunternehmen und steht seinem Sohn mit Rat und Tat zur Seite.